Frauenzeit in Heidelberg

Selbstliebe Meditation Dauer ca. 1 Stunde. danach können wir unser Frausein fühlen und genießen, sanft, sinnlich, wild und weiblich. 
In einem geschützten Rahmen ganz unter uns können wir uns zeigen, ausprobieren und Neues entdecken. Mit Musik und Tanz, Begegnung und Berührung, Singen und Tönen einfach wohlfühlen und sein.
Ich möchte diesen zweiten Teil je nach Stimmungslage und Bedürfnissen frei gestalten und werde immer wieder Übungen einbauen, die die Selbstliebe und das Selbstwertgefühl stärken. Ihr könnt Euch auch  etwas wünschen: zum Beispiel kann man sich halten, besingen oder verwöhnen lassen.

Weitere Infos unter http://www.koerperglueck-heidelberg.de/index.php/veranstaltungen/frauenzeit

Werbeanzeigen

Interkultureller Garten Neckargemünd

Menschen aus verschiedenen Ländern kommen hier einmal pro Woche zusammen, um gemeinsam ein Gartengrundstück am Ende des Wiesenbacher Tals zu gestalten. Wer noch nicht lange in Neckargemünd lebt, hat hier eine gute Gelegenheit, im Kontakt mit anderen neue Wurzeln zu schlagen. Einzelne Personen und Familien haben je eine Parzelle zur eigenen Verfügung, der Rest wird gemeinschaftlich bearbeitet. Für die Kinder gibt es eigene Beete und genügend Platz zum Spielen.

Internationaler Garten U 5 in Mannheim

In der verdichteten Mannheimer Innenstadt gibt es kaum Freiräume. Daher entwickelte das Stadtteilnetzwerk „Quartiergremium Östliche Unterstadt“ auf einer jahrelang brachliegenden Baulücke einen Internationalen Garten im städtischen Eigentum als naturnahen Freiraum und Nutzgarten. Im Vordergrund stehen Bildungsaktivitäten für Kinder und Erwachsene, wie z.B. spielerische Sprachförderung, Umweltbildung sowie handwerkliche Tätigkeiten.

Hack Museumsgarten in Ludwigshafen

Ein Garten für Alle!

Der Gemeinschaftsgarten des Wilhelm-Hack-Museums ist seit 2012 auf dem Hans-Klüber-Platz angesiedelt, auf der Rückseite des Museumsgebäudes. In Kisten auf Paletten werden Blumen, Gemüse und Kräuter angebaut. Wildbienenhäuser, Bienenstöcke und ein begehbarer Blumentopf bereichern den Garten, ebenso wie die aus Fundstücken erbauten Brunnenanlagen oder eine zum Gartenhaus umfunktionierte Kunsttransportkiste. Das „Urban Gardening“ Projekt wird von den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Ludwigshafen vielfältig genutzt: sei es zum Gärtnern, als Lern- und Erholungsort,  als Treffpunkt oder als Plattform für Feste oder kulturelle Veranstaltungen.

Webseite: http://hackmuseumsgarten.blogspot.de/
Oder http://www.facebook.com/Hackgarten